Facebook Twitter
funwadi.com

Richtig Trainieren Mit Einem Pulsmesser

Verfasst am Marsch 3, 2022 von Cecil Rivas

Die Verwendung eines Herzfrequenzmonitors nimmt die Vermutungen aus Ihren Läufen an. Ein Herzfrequenzmessgerät bietet Ihnen nicht nur die Erlaubnis, langsamer zu laufen, sondern können Sie auch wissen, wenn Sie nicht hart genug laufen.

Läufer - Es ist an der Zeit, diesen alten Glauben "schneller zu trainieren ist besser" neu zu bewerten. Sobald Ihr Trainingslauf nicht ganz so schnell war wie das, was Sie genossen hätten. Was wir jetzt wissen, ist, dass Sie, um Ihre Laufziele zu erreichen, die Sie bei der richtigen Intensität trainieren müssen. Damit wir in der angemessenen Intensität trainieren können, müssen wir verstehen, was unsere Herzfrequenz ist, und uns an einen richtigen Trainingsplan mit einer Mischung aus Geschwindigkeit oder Intervall -Workouts, Tempo -Läufen, Wiederherstellungsläufen und weiteren Läufen in Ihrem Zielherz zu halten. Ratenzone. Wie können wir wissen, wie unsere Zielzone für Ziele ist? Nun, da es direkt mit einer maximalen Herzfrequenz verbunden ist, müssen wir zunächst einen Blick darauf ansehen, Ihre maximale Herzfrequenz zu entdecken.

Der erste, wichtigste Teil des Puzzles ist die Lokalisierung Ihrer maximalen Herzfrequenz. Mit diesem und wahrscheinlich gibt es viele Denkschulen, von denen wir die meisten hören, die es seit Jahren gibt, ist:

Maximale Herzfrequenz (MHR) = 220 - "Ihr Alter" (für einen 40 -Jährigen wäre dies 220 - 40 = 180 und machen 180 Schläge pro Minute Ihr MHR) | - |

Runner's World hat jedoch eine zuverlässigere Methode entwickelt, die für viele Läufer genauer zu sein scheint. Es ist:

Für Läufer unter 40: MHR = 208 - (.7 x Ihr Alter) | - |

Für Läufer 40 und über MHR = 205 - (.5 x Ihr Alter) | - |

Sie können auch den Feldtest verwenden, der möglicherweise der genaueste Hinweis auf Ihr MHR ist. Wenn Sie einen Herzmonitor tragen und sicherstellen, dass Sie gut mit Feuchtigkeit versorgt sind, machen Sie zuerst einen ordnungsgemäßen Aufwärmlauf. Dann auf einer Strecke oder einem ziemlich steilen Hügel 2-3 Minuten hart laufen. Wiederholen Sie dies noch zwei Male, um sich jedes Mal härter zu drücken. Schieben Sie sich bei der dritten und letzten Wiederholung, wie Sie sich für das Gold entscheiden. Überprüfen Sie unmittelbar nach der letzten Wiederholung Ihren Puls und diese Menge sollte ein großes Zeichen für Ihre maximale Herzfrequenz sein.

Mit diesen Informationen können Sie jetzt herausfinden, wie Ihre Zielherzfrequenz für Ihr Training sein sollte. Die Herzfrequenzzonen, in denen Sie arbeiten müssen, werden durch das Ausmaß des Trainings bestimmt, das Sie erreichen möchten. Vertraute Workouts und ihre Zielzonen sind:

Abrufen, lange oder einfache Läufe ... 65% -75%

Tempo läuft ... 87% -92%

Intervall -Wiederholungen (kürzere Geschwindigkeitsausbrüche während des gesamten Laufs). .95% -100%

Dies sind Prozentsätze Ihres MHR. Sie können auch verschiedene Zielzonen zusammenstellen, die auf dem Training basieren, das Sie erreichen möchten.

Ein messbarer Vorteil des Trainings mit Herzfrequenzmessgerät ist die Fähigkeit, Ihren Fortschritt zu verfolgen. Wenn Sie regelmäßig eine 9 -minütige Meile mit einer mittleren Geschwindigkeit von 145 Schlägen pro Minute laufen, wird Ihr Herz für genau die gleiche 9 -minütige Meile gesenkt. Anstatt mit einer Geschwindigkeit von 9 Minuten pro Meile zu trainieren, trainieren Sie stattdessen mit durchschnittlich 145 Schlägen pro Minute. Sie werden dann immer Ihre Aerobic-Fähigkeiten bearbeiten und endlich schneller trainieren als eine 9-minütige Meile

Eine weitere hilfreiche Informationen, die Ihr Herzmonitor bereitstellt, ist die Ruhing Heart Frequenz (RHR). Dies ist viel einfacher zu trainieren als Ihr MHR. Alles, was Sie tun müssen, ist sicher, dass Sie Ihren Herzbildschirm auf Ihrem Nachtstand verlassen, bevor Sie ins Bett gehen, und als erstes morgens, ohne zu viel herumzugehen, setzen Sie es an und leider haben Sie Ihre RHR. Tun Sie dies für eine Woche oder so, um einen großartigen Hinweis auf Ihren wahren RHR zu erhalten. Wenn Sie Ihren RHR verfolgen, werden Sie höchstwahrscheinlich an Tagen sehen, die Ihr Herzschlag größer als gewöhnlich ist. Dies kann ein Ergebnis mehrerer Dinge sein, darunter übertraining. Dies sind nützliche Informationen, da Sie dann wissen würden, dass Sie Ihr Training zurückziehen und einen Ruhetag oder einen Training in Ihrer Wiederherstellungszone haben, anstatt Zeiträume zu machen oder sich zu stark zu drängen. Dies quantifiziert sich auch, warum Sie sich an einigen Tagen müder fühlen als andere - Tech lügt (normalerweise) nicht (normalerweise).

Für diejenigen, die neu zu Herzen sind, ist es eine fantastische Idee, eine Beobachtungszeit zu haben, in der Sie Ihre Spur in Ihren Läufen nur tragen und die Art und Weise bewerten, wie Sie sich im Gegensatz zu der Geschwindigkeit, in der Ihr Herz geschlagen wird Dein RHR war an diesem Morgen. Wenn Sie trainieren, können Sie schnell die Verbesserungen erkennen. Konzentrieren Sie sich auf Ihren Körper, setzen Sie realistische Ziele und Herzfrequenzmonitore für jedes Sporttrainingsprogramm am besten.